neu anmelden        Login
Nachrichten
19:11
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 19:11:06 +0100
19:11
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 19:11:03 +0100
18:38
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 18:38:12 +0100
18:05
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 18:05:27 +0100
17:41
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 17:41:09 +0100
17:20
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 17:20:23 +0100
17:02
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 17:02:17 +0100
16:50
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 16:50:18 +0100
16:23
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 16:23:19 +0100
16:23
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 16:23:15 +0100
16:17
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 16:17:20 +0100
16:06
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 16:06:16 +0100
16:05
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 16:05:26 +0100
15:38
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 15:38:08 +0100
15:17
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 15:17:11 +0100
15:14
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 15:14:08 +0100
14:56
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 14:56:15 +0100
14:41
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 14:41:26 +0100
14:41
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 14:41:23 +0100
14:41
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 14:41:16 +0100
14:41
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 14:41:13 +0100
14:11
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 14:11:23 +0100
13:47
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 13:47:33 +0100
13:41
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 13:41:10 +0100
13:08
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 13:08:21 +0100
13:02
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 13:02:23 +0100
12:56
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 12:56:33 +0100
12:47
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 12:47:05 +0100
12:38
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 12:38:07 +0100
12:32
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 12:32:12 +0100
12:20
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 12:20:19 +0100
12:17
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 12:17:14 +0100
12:11
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 12:11:20 +0100
11:29
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 11:29:11 +0100
10:08
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 10:08:41 +0100
10:03
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 10:03:53 +0100
10:03
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 10:03:35 +0100
09:53
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 09:53:15 +0100
09:44
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 09:44:35 +0100
09:29
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 09:29:18 +0100
09:14
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 09:14:07 +0100
09:05
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 09:05:36 +0100
09:05
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 09:05:33 +0100
08:29
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 08:29:07 +0100
08:08
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 08:08:31 +0100
08:08
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 08:08:26 +0100
08:02
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 08:02:10 +0100
08:02
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 08:02:09 +0100
08:02
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 08:02:07 +0100
07:56
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 07:56:05 +0100
07:56
20.12.
Date: Fri, 20 Dec 2002 07:56:04 +0100
19:02
19.12.
Date: Thu, 19 Dec 2002 19:02:13 +0100
17:02
19.12.
Date: Thu, 19 Dec 2002 17:02:23 +0100
16:56
19.12.
Date: Thu, 19 Dec 2002 16:56:08 +0100
16:17
19.12.
Date: Thu, 19 Dec 2002 16:17:06 +0100
16:11
19.12.
Date: Thu, 19 Dec 2002 16:11:09 +0100
15:44
19.12.
Date: Thu, 19 Dec 2002 15:44:08 +0100
15:29
19.12.
Date: Thu, 19 Dec 2002 15:29:23 +0100
15:29
19.12.
Date: Thu, 19 Dec 2002 15:29:16 +0100
15:23
19.12.
Date: Thu, 19 Dec 2002 15:23:31 +0100
Date: Fri, 20 Dec 2002 16:05:26 +0100

20.12. 16:05
Date: Fri, 20 Dec 2002 16:05:26 +0100



BGA: Der Knoten muss endlich platzen - Versöhnliche Pläne zum
Jahresende nicht genug

Berlin (ots) - 'Die Pläne, unsere sozialen Sicherungssysteme
umzubauen sind ein versöhnliches Signal des Bundeskanzlers zum
Jahresende. Es kann jedoch nicht darüber hinweg täuschen, dass die
Konjunktur in Deutschland weiterhin kränkelt. Die führende
Wirtschaftsinstitute haben ihre Prognosen nach unten korrigiert,
halten sogar eine weitere Verschlechterung der Lage für möglich.
Deutschland steht auf der Kippe - der Knoten muss endlich platzen und
dies geschieht nur, wenn die angekündigten Einschnitte und
strukturellen Reformen wirklich zu Jahresbeginn beherzt angepackt
werden', erklärte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes des
Deutschen Groß- und Außenhandels heute in Berlin anlässlich der
Verabschiedung von drei Eilgesetzen zur Arbeitsmarktreform sowie zur
Renten- und Krankenversicherung.

Die Senkung der Lohnnebenkosten sei die vordringlichste Aufgabe
sofort zu Beginn des neuen Jahres. Maßnahmen wie die Einführung von
mehr Wettbewerbselementen und flexible Wahltarife in der
Krankenversicherung wiesen in die richtige Richtung, betont der
BGA-Präsident. 'Auch die Kompromisse bezüglich des Hartz-Konzepts
stimmen uns größtenteils positiv. Wir loben die Lösung für
Geringbeschäftigte, die Anreize für Arbeit bietet. Einen dunklen
Schatten voraus werfen jedoch die Beschlüsse zur Leiharbeit, die
nicht die Verbesserungen bringen, die wir uns erhofft haben. Über
diesen Schatten muss die Bundesregierung nun 2003 springen.'

'Wir erwarten konkrete Konzepte und konsequente Umsetzung der
angekündigten strukturellen Einschnitte', so Börner abschließend.


ots Originaltext: BGA
Digitale Pressemappe: http://presseportal.de/story.htx?firmaid=6564


Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529